Raspberry-Pi Basteprojekt #1: Entfernungsmesser

Raspberry-Pi Basteprojekt #1: Entfernungsmesser
AddOn-Platine für RaspberryPi

AddOn-Platine für RaspberryPi

Raspberry Pi werden immer interessanter und ist auch ziemlich gut dafür geeignet mit kleineren Schaltungen den Bastelrechner zu erweitern. Speziell für den RaspberryPi, aber auch für Adafruit gibt es mittlerweile eine relativ große Community zum Teil wirklich sehr interessante Projekte mit diesen Mini-Rechner realisieren.

Hier im Blog möchte ein paar einfache, meiner Meinung nach aber auch interessante Projekte vorstellen, die auch für jemanden ohne größere Vorkenntnisse im Bereich Elektrotechnik realisierbar sind. Ein gewisses Basis-Wissen über den RaspberryPi und dessen Linux-System Raspbian sollte allerdings schon vorhanden sein.

Das erste Projekt, welches ich hier vorstellen möchte, beinhaltet gleich schon etwas Bastel-Arbeit. Gleich zur Beruhigung — im Gegensatz zum Artikelbild, muss natürlich keine Platine selber erstellt werden. Wie auch die zukünftigen Projekte, wird primär mit einem sogenannten Breadboard (Steckbrett) gearbeitet, sodass Löten und Platinen ätzen entfallen. Selbstverständlich besteht aber auch die Möglichkeit eine Platine aus dem Schaltplan zu erstellen, wie man an dem Artikelbild gut sehen kann. Es bleibt einem selber überlassen, wie weit er gehen möchte.

Um was handelt sich es bei dem Projekt?

Bei diesem Einsteiger-Projekt bauen wir für den RaspberryPi einen kleinen Ultraschall-Entfernungsmesser. Was sich kompliziert anhört, ist mit wenigen Bauteilen zu realisieren und eignet sich relativ gut für den Einstieg. Dieses Projekt erklärt dabei nicht nur, wie die Schaltung aufgebaut wird und den für die Messung benötigte Programmcode, sondern auch wie genau die Messung stattfindet.

Welche Bauteile werden benötigt?

Neben dem obligatorischen RaspberryPi wird folgendes benötigt:

  • Steckplatine (Breadboard small+ oder full+) (Amazon)
  • Steckbrücken-Set für die Steckplatine (Amazon)
  • Male-Female Steckbrücken -Set¹ (Amazon)
  • Ultraschall Messmodul HC-SR04 (Amazon)
  • Widerstände: 1x 330Ω, 1x 470Ω (z.B. im großen durchmischten Set bei Amazon, ansonsten einzeln bei ReicheltConrad oder ELV etc.)

Hinweise:

¹ Alternativ zu den Male-Female Steckbrücken kann auch ein Breadboard-Adapter für die Verbindung zum RaspberryPi verwendet werden

Alle Artikel-Links beinhalten Amazon Partner-Links. Mit der Bestellung über diese Links unterstützen Sie dieses Blog und erlauben uns weitere RaspberryPi Projekte hier zu veröffentlichen. 

Ob man ein Widerstands-Set oder besser einzelne Widerstände nimmt liegt u.a. daran, ob man nur diese einzelne Projekt nachbauen möchte, oder ob man auch für zukünftige Projekte kaufen möchte. Das verlinkte Set deckt eigentlich die meisten gängigen Widerstands-Stärken ab. Man sollte gerade als Einsteiger bei den Set’s auch darauf achten, dass diese beschriftet geliefert werden. Ansonsten muss man mittels Farbcode-Tabelle oder Multimeter erst prüfen, welcher Widerstand welcher Ohm-Wert hat. 

Anleitung zum Projekt

Das gesamte Tutorial für dieses Projekt habe ich auf GitHub ausgelagert und findet sich unter folgender Adresse:
http://blog404de.github.io/RasPiUltraschallEntfernungsmesser

Vorschläge und Fragen zum Projekt?

Für Vorschläge und Fragen zu dem Projekt bin ich selbstverständlich gerne per E-Mail oder über GitHub (View on Github / Issues) erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.