Kleiner Erfahrungsbericht mit Flip4New

Mac Mini 2011

Mac Mini 2011

Vor kurzem wurde mir immer klarer, dass mein alter MacMini aus dem Jahr 2009 etwas zu langsam ist. Da ich viel im Bereich Softwareentwicklung und Bildbearbeitung arbeite und auch auf Vmware Fusion angewiesen bin, habe ich bereits im letzten Jahr den Mac von 4GB auf 8GB Arbeitsspeicher aufgerüstet, sodass nur ein Tausch der langsamen Festplatte eine Option gewesen wäre. Der Bremsklotz in Form des Core2Duo 2.3 Ghz Prozessors wäre allerdings weiterhin vorhanden gewesen.

Damit war klar — es muss ein neuer MacMini her. Die Lieferung durch Apple dauerte gut 10 Tage und als erstes wurde direkt von 4GB auf 8GB Arbeitsspeicher aufgerüstet. Gerade bei den neuen Modellen ist eine solche Aufrüstung deutlich einfacher zu erledigen als mit den älteren Geräten. Ein Vergleich der Geschwindigkeit beider Geräte zeigte, dass der Wechsel sich definitiv gelohnt hat.

Es stellte sich jetzt nur die Frage, was ich mit dem alten MacMini mache. Die erste Reflex-Reaktion war ein Verkauf über Ebay. Allerdings bei einem Blick auf die Gebühren die Ebay verlangt wird einem doch etwas anders. Dazu kommt noch wenn man „Pech” hat Gebühren für die Zahlung über Paypal. Die meiner Meinung nach wirklich hohen Gebühren und das Risiko sich im Anschluss mit dem Käufer herumschlagen zu dürfen brachte mich auf die Idee eine Alternative zu suchen.

Nach einer kleinen Suche im Internet fand ich einen auf den Rückkauf bestimmte Geräte spezialisierten Anbieter mit dem Namen Flip4New.de. Die Internetseite des Anbieters ist dabei relativ einfach gehalten.

Schritt 1 — die Angebots-Erstellung:

Ein Assistenten hilft einem bei der Erstellung eines Ankauf-Angebots. Der Assistent fragt dabei alle wichtigen Informationen über das zu verkaufende Produkt und dessen aktueller Zustand ab. Nach der Beantwortung einiger wenigen Fragen bekommt man bereits ein unverbindliches Angebot für den Ankauf.

Möchte man den Verkauf an Flip4New abwickeln beziehen sich die nächsten Fragen auf die Auszahlungsform. Man hat hierbei die Auswahl zwischen Barzahlung, einem Amazon.de Gutschein oder ein Neuprodukt aus Onlineshop von Flip4New. Da ich den neuen Rechner über den Apple Onlineshop gekauft hatte, wählte ich an dieser Stelle Bargeld. Der folgende Punkt ist bereits das anlegen eines Kundenaccounts. Über diesen Account kann man später zu jeder Zeit den aktuellen Bearbeitungsstand abrufen.

Die Angebotserstellung führte in meinem Fall allerdings zu einem kleinen Problem. Der Assistent von Flip4New kannte nur MacMini-Modelle mit bis zu 4GB Arbeitsspeicher. Da mein Mac Mini nicht die „üblichen” 2 oder 4GB Arbeitsspeicher hatte, sondern auf 8GB aufgerüstet wurde, stand ein Anruf bei der  kostenlose Hotline von Flip4New an. Die Hotline war eine positive Überraschung. Ich hatte direkt ohne nennenswerte Wartezeit einen Gesprächspartner und dieser konnte mir auch schnell weiterhelfen. Ich bekam direkt mitgeteilt, dass ich natürlich für meinen Mac entsprechend mehr erhalte (25 Eur für die zusätzlichen 4GB Arbeitsspeicher) und ich nur kurz dem Rechner ein Brief belegen soll, wo ich auf den Arbeitsspeicher und das Telefonat hinweisen soll. Für die Auftragserteilung selber sollte ich einfach 4GB Arbeitsspeicher auswählen.

Schritt 2 — Der Versand:

Eine positive Überraschung kam nach dem Abschluss des Ankauf-Assistenten. Flip4New generiert nicht nur die passenden Adress-Aufkleber für den Versand als Paket, sondern man erhält auch einen DHL Retoure Versandaufkleber. Damit werden die Versandkosten von Flip4New übernommen. Für die entsprechende Versandverpackung muss man allerdings selber sorgen. Dabei sollte man unbedingt beachten, dass die Lieferung ausreichend geschützt versendet wird. Es wäre schade, wenn sich durch den Versand der Zustand verschlechtert würde. Hat man alles verpackt, muss man das Paket nur noch zur nächsten Post-Filiale bringen und den Versandbeleg gut aufheben.

Schritt 3 — Die Prüfung:

Direkt beim Eingang des Pakets wird man von Flip4New über die Ankunft und die weiteren Schritte informiert. Es folgt nun eine Überprüfung des Geräts auf Funktionsfähigkeit und ob die Angaben bei der Angebotserstellung korrekt waren. Bei meinem MacMini dauerte die Prüfung etwa 3 Tage. Nach Abschluss der Überprüfung bekommt man das Ergebnis in einer weiteren E-Mail mitgeteilt. Was passiert, wenn die Prüfung nicht erfolgreich verläuft? In diesem Fall bekommt man — laut Flip4New — ein neues Ankauf-Angebot zugestellt. Ist das neue Angebot niedriger, so kann man entweder das Angebot akzeptieren oder das Gerät sich zurücksenden lassen. Ist das neue Angebot höher, was auch vorkommen kann, dann gilt das höhere Angebot automatisch als akzeptiert.

Schritt 3 — Die Auszahlung:

Sofern man, wie ich, eine Barzahlung gewählt hat, erhält man wenige Tage nach der Prüfung eine E-Mail in der man darüber informiert wird, dass die Überweisung auf das angegebene Konto durchgeführt wurde. Bereits am nächsten Werktag war auch der Betrag bereits auf meinem Konto gutgeschrieben.

Fazit:

Ich kann Flip4New auf jeden Fall nur empfehlen. Der Ankauf des MacMini wurde wirklich schnell und professionell abgewickelt. Vom Versand bis zur Auszahlung auf mein Konto verging gerade einmal eine Woche, wobei Flip4New die Versandkosten komplett übernommen hat. Auch was den telefonischen Service angeht, so hat der Anbieter bei meinem Anruf einen wirklich positiven Eindruck hinterlassen. Erwähnenswert ist meiner Meinung nach auch, dass man jederzeit über den aktuellen Bearbeitungsstand per E-Mail informiert wird. Der Kundenbereich auf der Internetseite hat allerdings in meinem Fall nicht immer den aktuellen Stand wiedergegeben.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass der Anbieter auf jeden Fall eine Alternative zu einem Verkauf über Ebay darstellt. Natürlich muss einem dabei klar sein, dass man bei Ebay vielleicht ein paar Euro mehr erhalten kann. Man sollte allerdings bedenken, dass bei einem Festbetrag-Angebot ein Verkauf nicht sicher ist und bei einer Auktion niemand sagen kann, ob man den gewünschten Betrag überhaupt erreicht. Dazu kommen noch die „üblichen” Risiken wie Probleme mit dem Käufer oder Zahlungsausfall. Der Aufwand mit dem einstellen bei Ebay (Aktionstext, Bilder, etc) und die hohen Gebühren sollte man auch nicht vergessen. Im Vergleich zu Ebay ist Flip4New eine relativ sichere und vor allem auch schnelle Sache. Man weiss bereits vorab welchen Betrag man bei einer positiven Prüfung erhält und kann sich bereits entsprechend darauf einrichten. Sollte ich zukünftig etwas zu verkaufen haben, so wird Flip4New auf jeden Fall für mich wieder eine Option sein.

2 responses to “Kleiner Erfahrungsbericht mit Flip4New”

  1. Philipp sagt:

    Hey, hätte da eine Frage bezüglich der Versandverpackung: Was hast du da benutzt? Würde mich interessieren.

    • Jens Dutzi sagt:

      Ich hatte damals den Mac Mini in die original Verpackung (weiß) von Apple gesteckt und ihn dann in ein größeren (stabilen) Karton gelegt. Den Zwischenraum hab ich mit Füllmaterial (Versandchips) aufgefüllt. Das kam damals ohne Beschädigungen etc. bei Flip4New an.

      Nur bei einem iPhone hatte ich Probleme vor ~1–2 Jahren. Das hatte ich ähnlich gut verschickt und kam anscheinend mit Kartzer/Dellen dort an, die es vorher nicht hatte. Leider war dann Flip4New nicht wirklich flexibel — man konnte weder ein Bild zeigen, auf dem die Beschädigung zu sehen ist noch ging man darauf ein, dass es evntl. ein Versandschaden ist. Man hatte nur 2 Optionen: a) ein deutlicher Abschlag oder b) sich das (wahrscheinlich defekte) Gerät zurücksenden lassen. War dann etwas schade, weil im Fall der Rücksendung hätte (soweit ich weiß) ich wiederum bei DHL wohl auch kein Anspruch mehr gehabt. War Schade … im Endeffekt hab ich den Abzug dann zähneknirschend in Kauf genommen. Ob ich nochmal Flip4New nutzen würde? keine Ahnung — vielleicht würde ich doch dann einmal Ebay (z.B. Ebay Kleinanzeigen) eine Chance geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.