Erste Impressionen vom Mobiler MwSt-Rechner Update

Bevor ich zu dem Screenshots für die neuste Version der MwSt-App komme, möchte ich einmal ein paar kleine Reviews zeigen für die bisherige Version des Tools.

Das sicherlich interessanteste Review ist von stern.de. Dort wurde die App in einem Artikel über kostenlose Apps die man unbedingt speichern sollte direkt als erstes vorgestellt. Eine kleine Sensation 🙂

Aber auch die Bewertungen im AppStore selber sind sehenswert. Dort haben 17 Nutzer die App mit  4 von 5 möglichen Punkten bewertet und zwischenzeitlich war die App auch auf Platz 3 der Finanz-Apps im deutschen App-Store. Danke! 🙂

Um noch zwei Reviews zu zitieren aus dem AppStore:

Das beste Hilfsmittel für die tägliche Arbeit im Büro. Danke

Endlich wieder ein gutes kostenloses MwSt App!! 1a! Genau auf so etwas habe ich die letzten Monate gewartet 🙂 bin auf die Updates gespannt. Weiter so

Aber nun gleich zur neusten Version, für die nur noch ein paar Feinarbeiten benötigt wird. Die neue Version wird einige Neuerungen und Bugfixes beinhalten. Wer übriges Interesse hat neue Versionen der App zu testen, der kann sich gerne direkt an mich über das Kontaktformular wenden.

Die Neuerungen im Detail:

Die neuste Version wird einige Verbesserungen besitzen im Zusammenhang mit der länderabhängigen Zahlenformatierung. Die bisherige Version konnte, je nach am iPhone gewählte Ländereinstellung, einige Probleme haben bei der Eingabe von Dezimal-Zahlen.

Die verbesserte Länderunterstützung hat ebenfalls zur Folge, dass nun abhängig von der gewählten Ländereinstellung auch die vom App berechneten Werte korrekt formatiert werden. Dies bedeutet zum Beispiel, dass für Deutschland die Dezimalzahlen mit einem Komma getrennt werden, während die Schweizer als Dezimal-Trennzeichen einen Punkt sehen werden.

Im gleichen Atemzug wurden auch alle Berechnungsroutinen nochmals überarbeitet und optimiert mit dem Ziel eine größere Rechengenauigkeit zu bekommen. Für alle die sich mit Softwareentwicklung auskennen werfe ich hier einmal das Stichwort float ein. Sehr viele Anwendungen ignorieren das Float-Problem. Selbst Apple in seiner Entwickler-Dokumentation verwendet float in Beispielen bei denen mit Währungen Berechnungen durchgeführt werden. Auch wenn es vielfach ignoriert wird, wollte ich jegliche Ungenauigkeit soweit möglich ausschließen.

Neben den mathematischen Funktionen wurde auch die Oberfläche nochmals etwas angepasst um eine einfachere Bedienung zu erreichen. Hinzugefügt wurde zum Beispiel eine Toolleiste mit zwei interessanten Funktionen. Über die Toolleiste kann man in Zukunft den Rechner mit einem Fingerdruck zum Beispiel zurücksetzen. Ein schütteln des iPhones ist nicht mehr zwingend dafür notwendig (erhalten bleibt aber natürlich Shake-To-Tilt).

Im Eingang erwähnten Review des Stern wurde richtigerweise geschrieben, dass eine Möglichkeit zum übertragen der Rechnung auf zum Beispiel seinen „großen” Rechner interessant wäre. Genau die Idee kam mir auch bereits und eine der ersten Neuerungen die ich nach dem letzten Update in Angriff nahm war die Möglichkeit eine Berechnung per eMail an eine beliebige Adresse zu senden. Damit steht einem Transfer auf den heimischen Mac oder PC nichts mehr im Weg.

Bevor ich zu den Screenshots komme habe ich noch eine klitzekleine Neuerung im App für euch. In Zukunft kann nicht mehr nur eine einfache MwSt-Berechnung durchgeführt werden, sondern die App hat zusätzlich einen Rabatt-Rechner erhalten. Mit dem Rabatt-Rechner lassen sich Ab- und Aufschläge auf einen Preis ähnlich einfach berechnen wie die MwSt. Sofern der Prozentsatz hinterlegt ist kann man problemlos von Netto zu Brutto, von Brutto zu Netto rechnen und aus dem Differenzbetrag den Netto- sowie Brutto-Betrag bestimmen. Selbstverständlich steht auch beim Rabatt-Rechner die eMail-Funktion zur Verfügung.

Dies sind erst einmal die Änderungen, die mit dem nächsten Update kommen werden. Obwohl es sich um ein wirklich umfangreiches Update handelt wird der Mobile MwSt-Rechner auch weiterhin kostenlos im AppStore angeboten werden.

Übrigens, falls ihr euch fragt was dieser Barcode am Anfang des Beitrags darstellen soll. Es handelt sich um einen sogenannten QR-Code. Sofern ein QR-Reader (z.B. ScanLifewoabi) auf dem iPhone installiert ist, kann man damit direkt mit der iPhone Kamera den Barcode aufnehmen und man wird sofort zur richtigen Anwendung im AppStore weitergeleitet. Praktisch, oder? 😉

Wie schon erwähnt habe ich zum Abschluss des Beitrags noch ein paar erste Screenshots von der neusten Version des Mobilen MwSt-Rechners:

MwstRechnerV2 Screenshot 1 MwstRechnerV2 Screenshot 2 MwstRechnerV2 Screenshot 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.