Wie kann ein Unternehmen “pleite” sein noch vor seiner Gründung?

Nun, vielleicht sollte ich zuerst einmal zurück zum Anfang. Vorab der Hinweis, dass ich aus rechtlichen Gründen erst einmal keine Namen nennen möchte. Wie einige bestimmt wissen, betreibe ich seit über 10 Jahren ein relativ passabel laufendes Diskussionsforum über das Thema Hardware- und Treiber. Am letzten Freitag kam von einem Unternehmen (einer GmbH) eine bitterböse eMail wo man mir androht mich anzuzeigen und abzumahnen falls ich nicht die Aussage, das Unternehmen sei “pleite”, entfernen würde. Desweiteren sollte ich den Beitrag aus den Google Suchtreffern und dem Google Cache entfernen.

Natürlich schaute ich direkt ins Forum und und fand tatsächlich ein gut 5 Jahre alten Beitrag eines anderen Foren Mitglieds, dass das Unternehmen Example GmbH  pleite oder zumindest an das Unternehmen an Firma2 verkauft worden sei. Um die Verwirrung etwas aufzulösen schaute ich mir den Fall einmal genauer an.

Im Forum ging es bei dem Beitrag um ein relativ bekanntes Unternehmen, welches vor einigen Jahren MP3-Player und andere Hifi-Komponenten herstellte. Ein Blick in die eMail zeigte mir, dass die Firma nicht im entfernten mit MP3-Player oder ähnliches zu tun hat. Da beide Unternehmen die gleiche Internetdomain haben sprach schon einiges dafür, dass der MP3-Player Hersteller aus dem Forenthema nicht mehr existiert. Dank http://www.archive.org/ konnte ich mir einmal ältere Versionen der Seiten unter dieser Domain anschauen und hier fand sich sogleich natürlich eine Version der Seite auf der die damaligen Kunden über ein Verkauf des MP3-Herstellers informiert wurden.

Konnte es also sein, dass hier zwei GmbHs mit dem gleichen Namen existierten? Theoretisch wäre dies natürlich möglich. Allerdings wollte ich nochmal genauer hinschauen und schaute mit den Handelsregister-Eintrag des Unternehmens, von welchem die eMail kam. Die Ersteintragung des Unternehmens erfolgte im Januar 2009, also vor etwa einem Jahr. Nur zur Erinnerung, der beanstandete Beitrag war aus dem Jahr 2005!

Bei sowas fragt man sich doch, was sich das Unternehmen bei dieser eMail gedacht hat. Hätte man nicht erkennen können, dass hier augenscheinlich von einem komplett anderen Unternehmen die Rede ist? Nicht nur durch den Inhalt der Beiträge, sondern auch durch das Datum des Beitrags? Meiner Meinung nach wäre es in einem solchen Fall doch eher angebracht den Betreiber des Forums höflich zu fragen ob man den Beitrag nicht entfernen könne. In den den meisten Fällen sind dazu die Seitenbetreiber nämlich durchaus bereit. Insbesondere auch dann, wenn es sich um ein mehrere Jahre alten Beitrag handelt.

Besonders “schön” fand ich noch, dass etwa eine Stunde nach einer freundlichen Antwort meinerseits erneut die Drohung zugestellt wurde und zwar per Fax. Das ganze obwohl der Beitrag zu dem Zeitpunkt schon lange korrigiert war. Meiner Meinung nach passt dies durchaus ins Bild über das Unternehmen. Eine Antwort auf meine eMail und dem späteren Fax steht im übrigen noch aus. Gespannt bin ich jedenfalls ob ich noch etwas von dem Unternehmen erhalte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.