Upgrade-Projekt: “Sat Anlage V3.0”

P1000410 Nachdem die SAT Anlage hier im Haus die letzten Wochen einen immer schlechteren Empfang bot, war doch einmal eine nähere Kontrolle notwendig. Die bisherige Anlage bestand aus einer rund 10 Jahre alten Grundig 85-cm Sat-Schüssel aus Alu mit 2 Grundig Quatro LNBs. Angesteuert wurde mit der Anlage Astra 19.2°E und Hotbird 13°E. Also eine übliche Kombination, die man damals verwendete.

P1000413

 Ein Blick allerdings auf die LNBs zeigte, dass durch ein Riss sich etwas Wasser im LNB angesammelt hat und das ganze ist natürlich nicht wirklich der optimale Zustand. Aber was möchte man nach 10 Jahren auch erwarten? Da ich schon länger mit dem Gedanken spielte den Empfang von Hotbird 13°E gegen etwas sinnvolleres zu tauschen. kam mir der Wechsel natürlich nicht unrecht, auch wenn ein solcher Wechsel immer einen ziemlichen Aufwand bedeutete.

P1000408Aber zu zweit ist der ganze Aufwand dann schon eher machbar und nach einer Terminabsprache mit einem Bekannten ging es zum Einkauf der neuen Sat-Anlage. Die neue Anlage sollte aus einer Triax 110cm Alu Schüssel bestehen. Die größere Sat-Schüssel hatte dabei zur Folge, dass auch eine neue Halterung benötigt wurde. Allerdings waren wir selber überrascht, wie eng es selbst mit der höheren Halterung zuging. Die beiden geplanten LNBs sollten von einer Triax TD Multischiene aufgenommen werden. Die Schiene hat den Vorteil, dass später einmal noch weitere LNBs aufgenommen werden konnten.

invertolnbDie Wahl der LNBs war dagegen etwas komplizierter. Ursprünglich waren 2 schmale Alps Quatro-LNBs geplant,  aber leider wurden fälschlicherweise Quattro-LNBs geliefert. Da allerdings schon ein Spaun Multischalter existiert, waren die LNBs mit eingebautem Multischalter natürlich nicht das optimale und mein Multischalter zeigte, dass er nicht mit dieser Kombination zurecht kommt (manche Multischalter können es). Also schnell noch hier in der Nähe zwei Ersatz-LNBs von Inverto aus der Serie Black MultiConnect organisiert.

screenshot Die letzte noch offene Frage war dagegen auch nicht einfach. Eines war nach dem Wechsel klar – Hotbird 13°E wird definitiv nicht mehr empfangen werden, da einfach die Senderauswahl für mich mittlerweile einfach unattraktiv wurde. Welche Position könnte man also empfangen, wenn man einen nagelneuen HD-fähigen Festplatten-Reciever besitzt?  Wieso nicht einmal nach England schauen. Ich meine damit die Position Astra 28.2°E. Die Position ist zwar deutlich schwerer einzustellen, aber mit BBC (inkl. BBC HD), Channel 4 und ITV sind die Sender durchaus von Interesse. Hier in der Region ist zum Glück der Empfang noch relativ gut mit einer 110cm Schüssel zu erledigen. Als kostenlose “Dreingabe” empfängt ist mit dem gleichen LNB auch noch Eurobird 1 auf 28.5°E zu empfangen. 

P1000411So kam es also, dass wir dann zu zweit (später kam noch jemand dazu) die Satellitenschüssel aufgebaut haben – leider am wärmsten Tag des Sommers ;-). Die Montage der neuen Schüssel wurde doch etwas kniffliger als gedacht, da selbst die neue Halterung noch fast zu kurz war und das obwohl die neue Halterung etwas höher montiert wurde an der Dachgaube wie die alte. Aber wie man auf dem Bild sehen kann, passte es gerade noch so – Glück gehabt. 

Das einrichten selber ging überraschend problemlos. Am ersten Tag haben wir allerdings nur Astra 19.2°E feinjustiert, da es einfach viel zu warm heiß war. Kräftig durch gekocht gaben wir also, nachdem die wichtigste Position eingerichtet war, erst einmal auf. Zwei Tage später ging es nochmal kurz auf das Dach und Astra 28.2°E war fällig. Man hörte im Internet so einiges, wie schwer es sei die Position gut zu treffen. Vielleicht hatten wir einfach nur Glück, aber nach wenigen Minuten passte auch Astra 28.2°E und das neue Sat-Vergnügen konnte los gehen.

Was nun übrig bleibt nach der Umstellung? Aktuell ist die Anlage wirklich nicht übel. Sollte allerdings einmal der Multischalter seinen Geist aufgeben, werde ich natürlich mit dem Gedanken spielen eine weitere Orbital-Position anzusteuern. Welche das sein wird, wer weiß. Gedanken habe ich mir darüber noch keine gemacht. Mit der Multifeed-Schiene ist jedenfalls die neue Anlage vom Prinzip her dafür vorbereitet. Für Tipps, welche Position noch interessant sein könnte, bin ich natürlich gerne offen 🙂

One response to “Upgrade-Projekt: “Sat Anlage V3.0””

  1. Sat-Place sagt:

    Mit 110cm hast ein mächtiges Gerät auf’m Dach 🙂 .… aber interessant zu lesen, welche Positionen mit dieser Größe empfangbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.