Howto: StarMoney 7.0 und Business 4.0 unter Windows 7

Wer aktuell die neusten StarMoney Produkte unter Windows7 64-Bit verwenden möchte schaut zur Zeit laut dem technischen Support von Starfinanz in die Röhre. Während die Installation noch fehlerfrei läuft wird der Start der Anwendung mit einer Fehlermeldung quittiert. Die fehlende Unterstützung wird mittlerweile auch (wenn auch versteckt) auf der eigenen Homepage erwähnt.

Eigentlich ärgerlich, wenn man bedenkt, wie lange Microsoft schon Betaversionen von Windows7 verteilt und wenn man bedenkt, dass die Version mittlerweile an praktisch alle (OEM Hersteller, Distributoren, MSDN(AA) und Actionpack-Abonennten etc.) ausgeliefert wurde. Einzig im Einzelhandel ist die Software noch nicht erhältlich. Es ist durchaus verständlich, dass sich im eigenen Kundenforum mittlerweile einige Lizenzinhaber ihren Frust von der Seele schreiben, denn immerhin sollte man meinen, dass StarFinanz lange genug Zeit hatte die eigene Software anzupassen.

Was der Service von StarFinanz nicht erwähnt ist die Tatsache, dass man das problembehaftete Modul PromonShield deaktivieren. Bei dem Modul handelt es sich um eine Sicherheitslösung eines norwegischen Unternehmens, welche mit der neusten Softwaregeneration von StarMoney eingeführt wurde.

screenshotDas Modul selber ist allerdings optional und wird für den Betrieb der Software augenscheinlich nicht zwingend benötigt. Um das Modul zu temporär zu deaktivieren muss nur der Startparameter /direkt hinzugefügt werden. Hierfür ist nur ein rechts-Klick auf das Start-Icon notwendig um den Eigenschafts-Dialog aufzurufen. Dort trägt man bei “Ziel” direkt nach …StartStarMoney” die Option /direkt an (mit einem Leerzeichen davor). Wie genau die Zeile aussehen muss, ist auf dem angefügten Screenshot zu sehen.

Man sollte allerdings beachten, dass es sich um einen nicht dokumentierten Funktionsaufruf handelt für den keine Garantie übernommen werden kann. Ein Backup der Daten ist daher auf jeden Fall zu empfehlen. Beachten sollte man auch, dass man mit diesem Funktionsaufruf auf eine zentrale Sicherheitskomponente von StarMoney verzichtet. Daher sollte der Rechner dringend mittels weitergehender Software wie zumindest einer Antivirenlösung ausgestattet sein.

Wer das Risiko nicht eingehen möchte, der muss allerdings auch nicht auf sein StarMoney verzichten. Ende 09/2009 soll laut StarFinanz das dritte Servicepack veröffentlicht werden, mit dem eine offizielle Windows7 Unterstützung eingeführt wird. Laut StarFinanz wird mit diesem Update die /direkt-Option wieder deaktiviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.