Wie kann sich eine Bestellung rechnen?

Die meisten gewerbetreibenden kennen bestimmt die Großhändler für Bürobedarf. Die meisten Anbieter werben dabei mit kostenlosen “Geschenkartikel”, wenn man etwas aus dem aktuellen Katalog bestellt. Aber manchmal frage ich mich echt, wie sich das ganze für die Anbieter rechnen kann.

Vor kurzem habe ich zum Beispiel 10×500 Blatt Papier für das Büro hier gekauft zusammen mit 2–3 anderen Kleinigkeiten. Der Netto-Gesamtpreis lag dabei bei knapp über 50 Eur. Bei diesem Lieferanten kann man bei jeder Bestellung bis zu 3 “Gratisartikel” im Warenkorb direkt angeben. Bei einem der im Katalog beworbenen Gratis-Artikel handelt es sich um einen portablen DVD-Player von Philips, der z.B. bei Amazon zur Zeit für rund 35 Eur verkauft wird. Wenn man wollte, könnte man z.B. noch 2 Kaffee-Tassen und 1kg-Glas Bonbons als weitere Gratis-Artikel mit bestellen.

Bei sowas frage ich mich doch, wie sich das ganze noch rechnen kann. Die einzige Erklärung die meiner Meinung nach übrig bleibt ist eine ziemlich große Gewinnspanne bei Büroartikel. Eine Gewinnspanne, worüber jeder Händler im Elektronik-Bereich neidisch wäre …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.