Schöne neue HDTV-Welt

Die Liste mit für Anfang 2010 angekündigten HDTV Sender steigt mittlerweile beinahe wöchentlich. Aber was hat es mit den Sendern auf sich? Wer kann die Sender überhaupt empfangen und was wird dazu benötigt? Bedarf es etwa hierfür eine neue Ausstattung?

Immer mehr Kunden kaufen sich Full HD oder zumindest HD-Ready LCD-Fernseher und in diesem Zusammenhang auch gleich ein HDTV-Receiver, welcher mittels HDMI angeschlossen wird. Überwiegend konnte man bisher zwar nur SDTV anschauen, aber selbst hier wirkt sich die digitale Übertragung zum Fernseher via HDMI anstatt dem altmodischen Scart-Kabel positiv aus die Bildqualität aus.

Die erste Frage man sich im Zusammenhang mit den neuen Sendern stellen sollte ist, ob man diese überhaupt zugeführt bekommt. Sat-Nutzer haben hier den Vorteil, dass in den meisten Fällen neue Sender direkt von Anfang an verfügbar sind. Dies gilt auch für die neuen geplanten Sender. Anders sieht es im Kabel-Bereich aus. Hier verhandeln die zur Zeit die Sender mit den verschiedenen Kabelnetzbetreibern in Deutschland. Durch das zumeist überfüllte Kabelnetz sind es zum Teil schwierige Verhandlungen. Der PayTV Sender Sky (Nachfolger von Premiere) hat es zum Beispiel mittlerweile aufgegeben sein komplettes Programm auch via Kabel deutschlandweit anzubieten.

Zuschauer mit einer Sat-Schüssel sollten sich allerdings auch nicht zu früh freuen. Auch hier gibt es einige fiese Fallstricke. Aber schauen wir uns mal die Sender an, die wahrscheinlich ab Q1/2010 verfügbar sein werden:

Free TV Programme:

  • ARD HD
  • Eins Festival HD 
  • ZDF HD
  • Arte HD
  • Anixe HD
  • Luxe HD

Alle die hier aufgeführten Programme sind über alle bisher verfügbaren Sat-fähigen HD-Receiver ohne zusätzlichen Kosten verfügbar. 

Pay-TV Programme der “Sky Gruppe”:

  • Sky Cinema HD
  • Disney Cinemagic HD
  • Discovery HD
  • National Geographic HD
  • History HD
  • Sky Sport HD
  • Eurosport HD

Wer diese Programme empfangen möchte, der benötigt neben einem kostenpflichtigen Abo einen Premiere bzw. Sky-fähigen HD-Receiver für den Sat-Empfang. Mit dem entsprechenden CI Modul von Mascom, langt eigentlich genau genommen jeder HD-Receiver mit einem CI-Slot. Damit sind fast alle bisher verkauften Receiver abgedeckt, welche für PayTV Empfang nutzbar sind. Die einzige Ausnahme sind die paar wenigen FreeTV-Only Receiver.

Free-TV Sender die im Rahmen von Astras HD+ ausstrahlen

  • RTL HD
  • VOX HD
  • Sat.1 HD
  • Pro7 HD
  • Kabel eins HD

Bei diesen Sendern handelt es sich eigentlich um die bisher bekannten FreeTV Sender, welche zusätzlich einige ausgewählte Sendungen in HDTV übertragen möchten. Das restliche Programm wird durch einen sogenannten Upscaler in eine HDTV-Auflösung hochgerechnet. Also nichts anderes, was eigentlich der eigene Flachbildfernseher etc. bereits jetzt macht für Nicht-HD Sender.

Das Interessante hierbei ist allerdings, dass Astra für die HD+ Plattform wirklich “tolle” Ideen hat. Für den Empfang von HD+ “FreeTV” Sendern wird eine monatliche Gebühr fällig und man benötigt daher auch einen PayTV-fähigen HD Receiver. Damit versucht also Astra erneut im größten europäischen Fernsehmarkt, was defakto Deutschland ist, für FreeTV Sender Gebühren zu verlangen. Mit Dolphin bzw. Entavio ist man in den letzten Jahren gescheitert, aber nun wird ein neuer Anlauf genommen. 

Wer jetzt denkt, er könne die Sender dann halt ähnlich wie Sky mit seinem PayTV-fähigen schauen, der wird die nächste Überraschung erleben. Bei HD+ setzt Astra auf ein komplett neues System mit dem Namen CI+. Die bisher verkauften Receiver unterstützen CI+ noch nicht und die ersten Satelliten-Receiver werden wohl erst im Herbst verfügbar sein. (Nachtrag) Nicht jeder der bisher verkauften HDTV-Reciever mit CI Slot bzw. Sky-ready Reciever mit internem Kartenslot werden in der Lage sein CI+ zu unterstützen. Einzig Technisat und Humax haben bis Dato in einer Meldung  veröffentlicht, dass man seine Reciever mit CI-Slot durch ein Software-Update CI+ fähig machen möchte. Wie es mit den anderen Recievern aussieht, weiss aktuell noch niemand und ich würde einmal davon ausgehen, dass die Besitzer wohl auf CI+ verzichten müssen.

Dies ist allerdings immer noch nicht alles. Natürlich sind die neuen Receiver nicht kompatibel zu dem bisherigen CI-System und werden nach aktuellen Stand auch keine Zertifizierung für den PayTV Sender Sky erhalten. Wer sowohl HD+ als auch Sky sehen möchte, benötigt damit also aktuell zwei HDTV-Receiver. Schöne neue Welt.

Ob dies nun alles ist? Nein, natürlich nicht. Wer darüber nachdenkt dürfte sich die Frage stellen, welchen Vorteil eigentlich die Fernsehsender beim neuen CI+ System sehen. Der Vorteil ist relativ einfach. Die Fernsehsender können in Zukunft festlegen, ob eine Sendung mit einem Festplattenreciever aufgenommen werden kann oder nicht. Sie können ebenfalls festlegen, wie lange eine Aufzeichnung angeschaut werden kann und wann diese “verfällt”. Ist eine Aufzeichnung verboten, so kann natürlich auch eine Funktion wie Timeshift nicht verwendet werden. Apropros Timeshift. Auch hier gibt es eine schöne Überraschung. Der Fernsehsender kann ebenfalls festlegen, ob sie bei Aufnahmen vorspulen und damit Werbung überspringen dürfen. 

Schöne neue TV Welt kann ich hier nur sagen und man kann wirklich jedem nur empfehlen, das neue CI+ System nicht zu verwenden. Interessanterweise warnen auch mittlerweile sogar Verbraucherschutzvereine vor den neuen Plänen von Astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.