Drei iPhone Anwendungen für Server-Admins

Das Apple iPhone entwickelt sich durch die rasant wachsende Anzahl von Anwendungen im Apple AppStore zu einem Smartphone, welches auch für Systemadministratoren immer interessanter wird. Heute möchte ich euch einmal ein paar Anwendungen vorstellen, die eigentlich in diesem Bereich zu der Grundausstattung gehören. Bei der Auswahl der Anwendungen habe ich mich auf kostenlose Applikationen im iTunes Store beschränkt. Momentan ist die Auswahl an Tools noch etwas eingeschränkt, aber es sind bereits jetzt ein paar Perlen im AppStore zu finden.

Network Ping Lite

Mit die wichtigsten und am meisten verwendeten Werkzeuge eines Netzwerk-Administrators sind traceroute, ping und telnet. “Network Ping Lite” ist eine einfache Anwendung, die bequem Zugriff auf die Standard-Werkzeuge bietet. Neben diesen Standard-Werkzeugen, zu denen es eigentlich nicht viel zu erwähnen gibt, bietet die Anwendung allerdings noch zwei interessante Funktionen. Direkt nach dem Start der Anwendung bekommt man praktischerweise sowohl die aktuelle IP-Adresse des iPhones als auch die aktuell verwendete Zugangsform angezeigt. Wer hat nicht auch schon überlegt, welche IP-Adressen in einem lokalen Netzwerk-Segment aktuell belegt sind. Über den Ping-Radar bekommt man relativ schnell mitgeteilt, welche IP-Adressen zur Zeit verwendet werden.

Link zum iTunes-Store: Network Ping Lite

IMG_0013 IMG_0001 IMG_0003

Domainscout

Etwas mehr für Personen aus dem Bereich Webhosting ist das Programm “Domain Scout”. Man kann damit für die meisten Domainendungen wunderbar nachschauen, ob ein Domainnamen bereits belegt ist und falls ja, bietet es Zugriff auf den Whois-Eintrag für die Domain. Für die bequemere Domain-Eingabe sind die TLDs .com, .org, co.uk und .de bereits in der Anwendung vorgegeben. Allerdings ist man – entgegen einiger Kommentare – nicht auf diese TLDs beschränkt. Gibt man zum Beispiel “google.at” an, so wird der Whois-Server von NIC.AT abgefragt. Domains, die man regelmäßig über die Anwendung prüfen möchte, kann man im übrigen in einer Favoriten-Liste hinterlegen. In einer History kann man bereits abgerufene Whois-Daten sich nochmals anzeigen lassen.

Link zum iTunes-Store: Domain Scout

IMG_0005 IMG_0004

TouchTerm: SSH Terminal Console

Die Königsdisziplin für das iPhone stellt der Zugang zu einem Server mittels SSH Client da. Gerade für Administratoren von ded.Servern mit installiertem Linux ist es wichtig bei einem Notfall direkt auf die Konsole des betroffenen Servers zu kommen. Auch wenn die Anwendung gelegentlich sich etwas träge anfühlt, so muss man sagen, dass sie die Disziplin wirklich gut meistert. Man kann die Login-Daten für die eigenen Server  als Profil hinterlegen und dabei steht für die sichere Anmeldung auch Key-Auth zur Verfügung. Um die Sicherheit zu gewährleisten lässt sich das starten der Anwendung mit einem Passwortschutz versehen. Aber auch der für das Key-Auth verwendete Private Key wird mit einer Passphrase versehen. Selbst an Sonder-Tasten wie Tab, Curser etc. wurde von den Entwicklern gedacht und ganz brauchbar implementiert. Aktiviert man allerdings alle Sondertasten bleibt auf der Konsole leider nicht mehr viel Platz übrig, sodass es sich anbietet sowohl die Tastatur als auch die Sondertasten auf transparent zu stellen.

Link zum iTunes-Store: TouchTerm: SSH Terminal Console

IMG_0007 IMG_0008 IMG_0010 IMG_0011

3 responses to “Drei iPhone Anwendungen für Server-Admins”

  1. Ulf sagt:

    Bitte mal einen Blick auf die Bewertungen von TouchTerm werfen — hat (zumindest inzwischen) Pinchmedia Analytics eingebaut. Hätte ich bei einer Bezahlanwendung nicht erwartet…

    • Jens Dutzi sagt:

      Ja, stimmt. Mittlerweile bin ich deswegen auf iSSH umgestiegen. Vielleicht mache ich die kommenden Tage mal ein Update des Artikels. Ich habe mittlerweile noch ein weiteres App, welches sehr interessant ist: iStats.

  2. […] etwa einem Jahr erwähnte ich hier im Blog einige iPhone Apps welche für Server-Administratoren durchaus von […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.